Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Am Tag deiner Hochzeit darf ein professioneller Hochzeitsfotograf auf gar keinen Fall fehlen. (Lies dazu unseren Blogbeitrag „Wieso man für den Hochzeitsfotografen nicht sparen sollte“). Nicht ohne Grund investieren Braut und Bräutigam nicht nur viel Zeit in die Planung ihrer Hochzeit, sondern auch oft einiges an Geld. Die Erinnerungen sollen für die Ewigkeit in Form von grossartigen Fotos festgehalten werden. Doch wie viel kostet ein Hochzeitsfotograf?

Wir machen es kurz: Ein realistischer Preis für einen guten Hochzeitsfotografen, der euch den Tag über begleitet, liegt so zwischen 3‘500 und 5‘000 Franken! Du denkst dir, warum kostet das so viel? Geht das nicht günstiger?

 

Wie entstehen die Kosten für gute Hochzeitsfotos?

Wir können gut verstehen, wenn man anfangs die Hände über den Kopf zusammenschlägt und sich fragt, ob das wirklich gerechtfertigt ist: „4000.- für eine Hochzeitsreportage? Dafür arbeitet der doch nur 8-12 Stunden! Das ist ein Stundenlohn von 300 Franken!“ Aber das stimmt nur auf dem ersten Blick.

 

Die Arbeit eines Hochzeitfotografen besteht nicht bloss aus der reinen Präsenzzeit. Vor dem Tag der Hochzeit gibt es zunächst die Vorbereitung. Ihr stellt eine Buchungsanfrage, der Fotograf, ihr mailt und telefoniert ein paar Mal hin und her. Dann kommt es in der Regel zu einem Vorgespräch, in welchem der Fotograf sich nach euren Wünschen und Vorstellungen erkundigt und Fragen klärt. Viele professionelle Fotografen sehen sich auch die Location vorher schon einmal an und überlegen, wie sie wo am besten stehen und eine gute „Geschichte“ mit ihren Bildern erzählen können. Im Preis enthalten, ist ausserdem seine Erfahrung und sein Netzwerk, welches er über die Jahre gesammelt hat. Ein Profifotograf, wird im Ernstfall einen Ersatz finden.

 

Wenn ihr den Hochzeitsfotografen für den ganzen Tag bucht, ist im Preis zudem oftmals vorab ein Fotoshooting inklusive, damit ihr schöne Bilder für eure Einladungskarten bekommt. Was viele oft auch nicht mit berechnen: die An- und Abfahrt. Ja auch das ist Arbeitszeit und das Benzin für die Autofahrt ist nicht gratis. Nach dem Tag der Hochzeit beginnt ein weiterer großer Teil der Arbeit, denn jetzt werden nicht einfach nur die Bilder hochgeladen und die Rechnung geschrieben. Aus hunderten, manchmal tausenden Bildern die besten heraussuchen und sortieren… und – ganz wichtig – nachbearbeiten! Ein guter Fotograf rechnet hier auf eine Stunde fotografieren 1 - 1.5h für die Bildbearbeitung.

 

Neben der Arbeitszeit spielt natürlich auch das Equipment eine Rolle – auch das bezahlt man mit. Software, Clouddienste, dazu allenfalls Büromiete, natürlich die Kamera, Objektive, Fahrzeug, Licht… Die meisten Fotografen sind mit zwei Kameras unterwegs, welche allein je mehrere tausend Franken kosten, auch Objektive sind recht kostenintensiv. Dazu kommt viel „Kleinkram“ wie Fotokoffer, Blitze, Stative… Ich denke Du merkst, dass viel mehr als die reine Präsenzzeit mit im Preis steckt.


Kontakt

FotoGallo GmbH

Brüggbühlstrasse 4

3172 Niederwangen b. Bern

+41 31 304 00 96

info@fotogallo.ch

Folge auf Instagram

Instagram

Folge auf Facebook

Instagram

Empfehle